Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Taufe

Das Sakrament der Taufe ist die Grundlage und die Voraussetzung für alle anderen Sakramente. Sie ist sozusagen die Tür in die Gemeinschaft der Gläubigen und somit die Kirche. Die Taufe ist das erste von drei sogenannten Initiationssakramenten. Wer getauft ist, gehört unwiderruflich für immer zu Gott. Getauft wird der Täufling mit Wasser, entweder durch dreimaliges Untertauchen oder - eher üblich - durch das dreimalige übergießen mit Wasser. Dabei nennt der Taufspender den Namen und spricht folgende Worte: "ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes". Im Sakrament der Taufe sagt der Gläubige "Ja" zu Gott, geht mit ihm einen Bund ein. Dieses "Ja-Wort" geben die Eltern stellvertretend für ihr Kind, die mit den Paten versprechen es im Glauben zu erziehen. Die Taufe wird im Sakrament der Firmung vollendet. Hier übernimmt der Gläubige nun als mündiger Christ selbst Verantwortung für seinen Glauben. Auch Erwachsene können das Sakrament der Taufe empfangen, sofern dies noch nicht geschehen ist. Hierbei werden beide Sakramente (Taufe und Firmung) in der gleichen Feier gespendet.

Wenn Sie ihr Kind taufen lassen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.

Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes
Mt 28,19